Produktbild

Strahlenschutz-Vorhang

vielfältiger Einsatz

Der Vorhang kann etwa auf ein Drittel seiner Breite zusammmengeschoben werden. Bei Räumen mit sehr grosser Höhe kann der Vorhang – um Gewicht und Kosten zu sparen — nach oben mit nichtbleihaltigen Material (Textilplastik) verlängert werden. Wir stellen gerne nach Ihrem Wunsch Sonderausführungen her. Wegen der vielseitigen Verwendungs- und Anbringungsmöglichkeiten stehen wir zu einer unverbindlichen Beratung gerne zur Verfügung.
Aus Stabilitätsgründen lassen sich die Bleiwerte 0,75 mm und 1,0 mm in einem einzigen Vorhang nicht herstellen. Wir empfehlen, zwei Vorhänge hintereinander anzubringen. Abstand der Schienen ca. 10 cm.

Der Strahlenschutzvorhang lässt sich leicht verschieben, man kann ihn – da er sehr schmiegsam ist – beim Durchgehen leicht zur Seite drücken. Besonders einfach ist der Durchgang in der Mitte bei einem überlappenden Doppelvorhang.


Technische Daten

Anwendungsmöglichkeiten:
  • Durchgänge
  • Eingang zur Schaltkabine
  • Trennung verschiedener Arbeitsplätze
  • Abdeckung von Fenstern
Aufhängung: Mittels Schiene aus gezogenem Stahl, die wir komplett mit Rollen, Feststellern und Deckenträgern liefern.
Material: Grundplatte und Bügel aus V2A
Bleigleichwerte und Gewichte:
  • 0,25 mm Pb ca. 3,5 kg / qm
  • 0,35 mm Pb ca. 5,0 kg / qm
  • 0,50 mm Pb ca. 7,0 kg / qm
Aussenhülle / Farben: Standard: SupraTex-Royalblau
Masse: Maximale Breite 120 cm. Länge beliebig, übliche Ausführung: 200 cm bis 220 cm. Breiten über 120 cm lassen sich durch überlappende Vorhänge durch Aneinanderfügen zweier Vorhänge mittels Druckknöpfen erreichen. Die Vorhänge sind oben stabil eingefasst, mit Ösen und Haken versehen, zum Einhängen von Rollen.